September

Pflanzen Sie jetzt den Frühling

Wenn Sie sich schon im Februar über die ersten Blüten im Garten freuen möchten, sollten Sie jetzt den Frühling pflanzen. Denn auch Blumenzwiebeln brauchen Zeit, sich in der Erde auf den Winter vorzubereiten: Erst mit gut gebildeten Wurzeln können sie der Kälte und dem Bodenfrost trotzen.
Mit der richtigen Auswahl und Pflanztechnik werden Sie sich wochenlang an herrlichen Farben und Formen erfreuen. Von Schneeglöckchen bis zu den Hyazinthen reicht das vielseitige Angebot, das wir für Sie zusammengestellt haben. Aktuell sehr beliebt: Allium. Die Lauchpflanze blüht eindrucksvoll in Form eines kugelförmigen violetten Blütenballs.

Blütenträume geschickt pflanzen

Damit Sie sich bis April/Mai durchgehend an einer wahren Blütenpracht erfreuen können, gibt es einen einfachen, aber wirkungsvollen Trick: Setzen Sie eine Blumenzwiebeln etwas zwei- bis dreimal so tief in die Erde, wie die Zwiebel hoch ist. Die Spitze kommt immer nach oben. Da die spät blühenden Zwiebeln meist deutlich größer sind als die früh blühenden, können Sie nach dieser einfachen Regel schichtweise arbeiten. Setzen Sie die dicksten und zuletzt blühenden Zwiebeln im Beet oder Pflanztopf zuerst tief in die Erde. Darüber kommt eine neue Schicht Gartenboden mit Pflanzerde oder Kompost, darauf eine Reihe die nächstkleineren Zwiebelsorte, erneut Erde und schließlich die dritte, zuerst blühenden Sorte, die ebenfalls mit Erde abgedeckt wird.

Monat für Monat frische Farben

Für immer frische Farbtupfer sorgen Sie auch, wenn Sie die Zwiebeln in Gruppen setzen und dabei nach ihrer Blütezeit verteilen.

  • Februar: Den Anfang machen die kleinen, zierlichen Krokusse und die Schneeglöckchen.
  • März: Es folgen großblütige Krokusse, botanische Tulpen und Narzissen, Winterlinge und Märzbecher.
  • April: Großblütige Tulpen, Narzissen, Kaiserkronen und Hyazinthen bilden den farbenfrohen Abschluss.

Das Laub sollten Sie nach der Blüte erst schneiden, wenn es gelb wird. Dann lohnt es sich auch zu düngen, damit die Zwiebeln Kraft tanken für ein gutes Wachstum im nächsten Jahr.