Mehr im Mai

Mai

Kurz und knapp: Rosenarten im Überblick

In einer bewundernswerten Vielfalt entwickeln Rosen nun wieder ihren herrlichen Blütenflor und erfreuen uns über Wochen in vielen Farben und Formen. Beim Kauf lohnt es sich, auf geprüfte Qualität zu achten. Rosen mit dem ADR-Gütesiegel haben sich als sehr robust erwiesen.

Ob als Busch oder Stämmchen, als Zwerg- oder Kletterrose - jeder Gartenfreund hat seine Lieblingssorten. Zu den Auswahlkriterien gehören neben Farbe und Füllung der Blüte auch die Wuchsform und die Intensität des Duftes. Die Rosenarten geben eine erste Orientierung.

ZWERGROSEN
Kompakter Wuchs, ca. 40 bis 50 cm hoch; sie eignen sich besonders für die Bepflanzung von Gefäßen und kleineren Flächen.

STRAUCHROSEN
Höhere Variante der mehrblütigen Beetrosen, ca. 80 bis 150 cm hoch.

EDELROSEN
In der Regel eine große Blüte auf einem Blütenstiel, ca. 60 bis 100 cm hoch.

BODENDECKERROSEN
Sehr breite Wuchsform, sodass in der Regel drei Rosen für einen Quadratmeter ausreichen. In dieser Kategorie gibt es sehr viele ADR-Sorten.

KLETTERROSEN
Mit Kletterhilfe 2,50 bis 3 m hoch. Es gibt stark duftende ADR-Sorten mit schön gefüllten Blüten. Manche Sorten erreichen sogar eine Höhe von ca. 5 bis 6 m, blühen aber nur kurze Zeit im Sommer.